20.12.2018 - Information zum Dampfkran Ardelt 49570 /Information abour our steam crane Ardelt 49570

Märklin beginnt diese Woche mit der Auslieferung des 57t Dampfkran Ardelt mit der Artikel Nr. 49570. Bitte beachten Sie hierzu die folgende Information:

Der Decoder des Dampfkrans ist mit insgesamt 11 Funktionen ausgestattet. Mit der aktuellen Software der CS2 und CS3 werden allerdings die Symbole der Funktionen F8 (Umgebungsgeräusch Flexen) und F9 (Umgebungsgeräusch Hämmern) nicht angezeigt. Dies hat aber keinen Einfluss auf die Funktionsfähigkeit. Die Geräusche können trotzdem abgerufen werden. Mit dem nächsten Update werden beide Symbole wieder wie gewohnt angezeigt. Das Update für die CS2 wird Anfang 2019 verfügbar sein, das Update für die CS3 folgt nach der Spielwarenmesse 2019.


This week märklin starts with the shipment of our 57 t steam crane Ardelt, item no. 49570. Please note the following information about this item:

The decoder of the steam crane is equipped with 11 functions. The function symbols of function F8 (ambient noise Flexing) and F9 (ambient noise Hammering) will not be displayed with the current software of CS2 and CS3. This has no influence on the functionality, the sounds can still be recalled.

With the next software update the icons are appearing as usual. The update for the CS2 will be available in early 2019 and the update for the CS3 will be available after Toy Fair 2019.


06.08.2018 - Update CS3 auf Version 1.3.3 verfügbar

Das bereits im aktuellen Märklin Magazin angekündigte Update für die CS 3 auf die Version 1.3.3. steht jetzt zur Verfügung. Wir bitten die Verzögerung bei der Live-Stellung dieses Updates zu entschuldigen.

Folgende neue Möglichkeiten beinhaltet dieses Update:
1. Testversion für die Einbindung eines Smartphones, Tablet PC oder PC als Zweitgerät.
2. Erweiterung der Ereignis-Umgebung.
3. Sonstige Optimierungen.

Auf der diesjährigen Spielwarenmesse in Nürnberg hatten wir ja bereits eine erste Demo-Version der Anbindung eines Smartphone, Tablet PC oder PC an die CS 3 vorgestellt. Für die Verbindung zu diesen Geräten benötigen Sie außer der CS 3 oder CS 3+ nur noch einen Router und das jeweilige gewünschte Zweitgerät. Die Verbindung zwischen Router und CS 3 läuft über ein LAN-Kabel. Das Zweitgerät kann entweder über ein LAN-Kabel oder eine WLAN-Verbindung an den Router angebunden werden.
Auf dem Zweitgerät muss sich eine aktuelle Version eines gebräuchlichen Browsers befinden. Über diese Software kann dann die Verbindung zur CS 3 aufgebaut und eine Bedienoberfläche der CS 3 auf dem Zweitgerät generiert werden. Zur Verfügung stehen alle Bedienungsbereiche der CS 3. Es können mit dem Zweitgerät aber keine Loks programmiert, Weichen, Signale oder Ereignisse eingerichtet oder sonstige Programmierungen erfolgen. Diese Arbeiten werden auch weiterhin nur an der CS 3 als Master durchgeführt.

Dieser neue Softwareteil wurde von uns in der Zwischenzeit ausgiebig getestet. Da es auf dem Markt aber sehr viele unterschiedliche Computersysteme und auch Browser in unterschiedlichsten Zusammenstellungen gibt, konnten wir nicht alle diese möglichen Konstellationen testen. Daher geben wir diesen neuen Bereich vorerst als Testversion zur Verfügung. Unsere Kunden dürfen diese Möglichkeit gerne ausgiebig testen. Sollten hier Bugs auffallen oder auch Verbesserungswünsche aufkommen, sollte der Kunde uns dies bitte per Email an die Serviceadresse service@maerklin.de mitteilen. Wir werden uns bemühen, möglichst viele dieser Anregungen bis zum offiziellen Start der Software im Herbst berücksichtigen zu können.

Weiterhin sind in diesem Update noch einige neue Funktionen bei den Ereignissen und weitere Detailoptimierungen enthalten. Mehr Informationen hierzu finden Sie in der anhängenden Update-Beschreibung, die auch auf unserer Webseite als Download zur Verfügung steht.

06.08.2018 - Information zum Artikel 37447 / Information about item no. 37447

Bitte beachten Sie, dass im Spielewelt Modus der Elektrolokomotive Baureihe 146.5 ein falscher Führerstand hinterlegt wurde. Dies lässt sich jedoch mit der beigefügten Anleitung ganz einfach umprogrammieren.

Please note that in the World of Operation mode of the electric locomotive class 146.5 a wrong driver's cab has been deposited. However, this can be easily reprogrammed with the attached instructions.

DOWNLOAD


23.05.2018 Kombination von zwei oder mehr Geräten der CS3/CS3+

Eine der Besonderheiten der aktuellen Central Station Generation ist die Möglichkeit, auch mehrere dieser Geräte zu einem Bedienungsfeld zu verknüpfen. Von der CS 3 (Nr. 60226) darf dabei in einem solchen Netzwerk nur ein Gerät integriert werden. Von der CS 3+ (Nr. 60216) können auch mehrere Geräte hier eingesetzt werden.

Diese heutige Gerätegeneration ist in diesem Betriebsmodus durch einen sehr umfangreichen Datenaustausch geprägt. Die Verbindung einer CS 3 mit einer CS 3+ bzw. von zwei CS 3+ kann daher nicht nur über die Verwendung eines Verbindungskabels 60123 erreicht werden. Zusätzlich muss über eine Netzwerkverbindung ein Datenaustausch zwischen diesen Geräten ermöglicht werden. Verwendet wird hierzu ein Router mit entsprechenden LAN-Anschlüssen. Dieser Router muss nicht mit dem Internet verbunden sein. Seine Aufgabe ist es nur dieses Netzwerk bei der Modellbahnsteuerung zu organisieren. Alle CS3 bzw. CS 3+, die in diesem Bedienungssystem für die Modellbahn integriert sind, werden über LAN-Kabel (kein USB!) mit dem Router verbunden.

Beim Start des Systems bitte folgende Reihenfolge einhalten:
1. Router einschalten
2. Master (CS 3 oder CS 3+) einschalten
3. Zweitgerät CS 3+ einschalten

Beim Einschalten der jeweiligen Central Station wird die benötigte Netzwerkadresse vom Router vergeben. Hier bitte nicht manuell eingreifen.
Wird eine CS 2 als Zweitgerät verwendet, reicht für diese Verbindung weiterhin allein die Verbindung über das Kabel 60123 aus.

Tipp: Dieser Router ist natürlich auch sehr gut geeignet um Geräte wie ein Smartphone, ein Tablet, PC oder ein Laptop in dieses Netzwerk zu integrieren. Diese Verbindung kann gegebenenfalls auch über WLAN erfolgen.

Wichtiger Hinweis zur neuesten Hardware-Version (05-2018) von 60216 + 60226:
Seit Mai 2018 ist eine neue Hardware-Version von 60216 + 60226 bei Märklin in der Auslieferung. Die neue Version unterscheidet sich nur äußerlich. Statt des Märklin-Digital-Logos ist nun rechts oben ein modernes CS3 bzw. CS3+ Logo gedruckt und zusätzlich noch die 3 Digital-Formate (MM/MFX/DCC) über der Stopptaste. Technisch gibt es keine Unterschiede zwischen der alten und der neuen Version. Märklin hat zu Gunsten der Trix und LGB-Kunden auf das Märklin-Logo verzichtet um noch mehr zu verdeutlichen, dass diese moderne Zentrale für alle Kunden-Gruppen (Märklin/Trix/LGB) gedacht bzw. geeignet ist.

22.05.2018 Hinweise zur neuen TELEX-Kupplung (Note to the new Telex-coupling)

Exklusiv für die beiden Insider-Modelle 39567/T22967 wurde eine neue Generation einer TELEX-Kupplung entwickelt. Damit diese TELEX-Kupplung funktionieren kann, musste auch eine neue Decodergeneration entwickelt werden. Bitte beachten Sei daher bitte folgende Punkte:

1. Ein Betrieb dieser Kupplung ist nur mit dieser speziellen Decodergeneration möglich. Daher können in diesen Modellen keine anderen Decoder als die Originalversion verwendet werden. Achtung: Andere Decoder werden durch diese Kupplung zerstört. Daher hier auf keinen Fall eigene Experimente durchführen!
2. Die neue TELEX-Kupplung wird vorerst aus dieser Problematik heraus nicht als Ersatzteil angeboten. Sollte es zu einer Beschädigung an einer TELEX-Kupplung bei den Modellen mit dieser Kupplung kommen, darf sich der Kunde oder Sie als sein Händler gerne an unseren Reparaturservice wenden. Dieser wird dann den Schaden beheben.

Exclusively for the two insider-models 39567/T22967, a new generation of a TELEX coupling has been developed. To operate this new TELEX coupling, a new decoder generation was also necessary to be designed. Please note the following two points:

1. An operation of this coupling is only possible with this special decoder generation. This means, that no other decoder can be used in these items. Attention: Other decoders can be destroyed by this coupling. Therefore, do not conduct your own experiments here!
2. Because of this reason the new TELEX coupling will firstly not be offered as a spare part. Should there be any damage to a TELEX coupling on these models, the customer or you as his dealer are welcome to contact our repair service. They will repair it then for you.



Preiserhöhung bei Märklin zum 01.05.2018

Nachdem Roco bereits zum 01.04.2018 deutlich erhöht hat (4-7%) und andere Hersteller ebenfalls in den nächsten Monaten Preisanpassungen durchführen werden (z.B. Viessmann, Kibri + Vollmer zum 01.07.2018) dreht nun auch Märklin an der Preisschraube. Der Märklin-Außendienst hat heute den Fachhandel
mit folgendem Statement per Mail informiert:

Sehr geehrte Fachhandelspartner,

Tariferhöhungen in der Metallindustrie sowie teilweise stark angestiegene Preise im Elektronikbereich machen auch in diesem Jahr eine Preiserhöhung notwendig. Wir werden daher unsere Preise punktuell zum 01. Mai 2018 erhöhen. Gewichtet wird die Preiserhöhung bei ca. 3% liegen,
wobei es auch Artikel gibt (z.B. 72760 Stellpult für Profisignale), die im Preis deutlich gesenkt werden konnten.

21.03.2018 Neue Informationen zur Produktreihe "Jim Knopf"

Nachdem die eingeplante Produktionsgröße der Jim Knopf Produkte (29179, 44815, 44816, 44817 + 44818) doch relativ schnell ausverkauft war und das alles noch vor dem offiziellen Kinostart am 29.03.2018, hat sich Göppingen dazu entschieden eine 2. Tranche aufzulegen bzw. zu produzieren. Dies kann allerdings nicht sofort geschehen. Die Kapazitäten in der Produktion lassen eine Neuauflage bzw. Nachproduktion leider erst im Sommer zu. Geplante Auslieferung der 2. Tranche ist derzeit Juli/August 2018.

Dies bedeutet, dass Ihr zwar wieder bei uns bestellen könnt, aber die Auslieferung wird dann erst zu Beginn des 3. Quartals erfolgen.

Auswirkung der neuen Rauchgeneratoren auf Kaltdampfbasis auf das Raumklima

Die neue Technik der Rauchentwickler auf Kaltdampfbasis, wie er zum Beispiel in der neuen Lok 36431 eingebaut ist, hat bei dem einen oder anderen Modellbahner zu Bedenken geführt, dass diese zusätzliche Feuchtigkeit ja eventuell zu einer verstärkten Korrosionsgefahr führen könnte. Lassen Sie uns daher bitte einige Fakten zum Raumklima vorstellen:

In einer Wohnung entstehen jeden Tag je nach Größe und Anwohnerzahl durch das Kochen, Duschen, Geschirrspülen und der Feuchtigkeitsabgabe von den Bewohnern und Pflanzen etc. eine zusätzliche Wassermenge in der Luft im Durchschnitt von 10 bis 30 Liter. Jeder Mensch allein gibt pro Tag ca. 1 l bis 1,5 l Wasser über seine Schweißdrüsen und seine angefeuchtete Ausatemluft an die Umgebung ab. Die geringe Wassermenge im Milliliter-Bereich, die durch den neuen Rauchgenerator hier hinzukommen kann, ist daher eine vernachlässigbare Größe. Genauso wenig wie eine an der Modellbahnanlage eingenommene heiße Tasse Kaffee noch die Anwesenheit des Bedieners selbst die Korrosionsgefahr messbar erhöht, wird daher auch diese neue Technik problemlos nutzbar sein. Wer sicher gehen möchte, sollte für eine ausreichende Lüftung im Modellbahnbereich sorgen. Dies ist aber nicht wegen der neuen Rauchgeneratoren notwendig, sondern sorgt für die Beseitigung der erhöhten Luftfeuchtigkeit aus den vielen sonstigen, viel prägnanteren Quellen und war daher schon immer ein notwendiges Mittel zur Regulierung der Luftfeuchtigkeit. Tipp: In einem Modellbahnraum sollte die Luftfeuchtigkeit übrigens idealerweise bei 50% liegen.
17.03.2017

Die neue Betriebsanleitung zur CS 3
Hier finden Sie den passenden Download-Link
Systemarchitektur CS3 (60226)
Systemarchitektur CS3plus (60216)
Wichtige Info für Betriebsbahner mit älteren Zentralen und dem alten s88-System:

Die CS3/plus hat nur noch das neue s88-System (CAT-5) als 12V Ausgang und max. 900mA und (derzeit) somit keine Möglichkeit die alten s88-Decoder (6pol) von Viessmann, TAMS, LDT etc. zu versorgen bzw. anzuschließen, da diese mit der Spannung von 5V arbeiten.
Nach Rücksprache mit der Firma IEK, können wir hier Entwarnung geben: Die IEK CAT-5 / CAT-5 Opto können mit 12V arbeiten.

Daher die klare Aussage: Wir übernehmen keine Gewähr oder Garantie für die Verwendung bzw. den Einsatz einer CS3plus in Verbindung mit s88-Systemen anderer Hersteller. Wir (MMC) raten daher zum Einsatz der normalen CS3 (60226) in Verbindung mit dem L88 (60883), da man dort die 5V einstellen kann. Ausserdem hat der Link 88 (60883) 2 s88-Busse + den alten s88-Anschluß im Gegensatz zum s88-Ausgang der CS3-plus (60216).

Die alten Märklin s88-Decoder (6088) können diese höhere Spannung von 12V vertragen und somit können diese dann mit der CS3plus (60216) und dem Märklin-Adapterkabel (60884) angeschlossen und betrieben werden. Diese Aussage wurde uns von Märklin bestätigt.

Aktuellstes Update vom 31. Juli 2018
Neue komplette Systemarchitektur der CS3 (60216/60226) mit allen älteren Komponenten
zum Vergrössern bitte auf das Bild klicken.
Technische Information zur CS3
Von uns, für Euch: Der MMC-Märklin-Infodienst
Technische Information zur CS3